Logo Patentexplorer   PatentExplorer-Hilfe

Logo_IG_hell_IP


Einzelrecherche

DEPATISnet

Ikofax

Die DEPATISnet IKOFAX-Suchmaske besteht aus einem Eingabefeld, in welchem der Suchstring aufgebaut werden kann und einer Unterstützung für den Anwender bei der Eingabe von Suchfeldern und Operatoren.
Die IKOFAX-Suche ermöglicht mit ihren über 45 wählbaren Suchfeldern eine sehr genaue und komplexe Recherche nach Patenten. Alle Suchfelder können durch Auswahl in der Liste in das Suchfeld übernommen werden.
Neben der allgemein verfügbaren Rechtstrunkierung bietet die IKOFAX-Suche auch einen Operator für genau ein Zeichen und einen für ein oder kein Zeichen. Daneben stehen noch verschiedene Nachbarschaftsoperatoren zur Verfügung.
Zum Kennenlernen der Syntax sind in der Maske auf drei Buttons einfache Beispiele zur Formulierung von Suchanfragen hinterlegt.

Experte

Die DEPATISnet Experte-Suchmaske besteht aus einem Eingabefeld, in welchem der Suchstring aufgebaut werden kann und einer Unterstützung für den Anwender bei der Eingabe von Suchfeldern und Operatoren.
Neben der allgemein verfügbaren Rechtstrunkierung bietet der Expertenmodus auch einen Operator für genau ein Zeichen und einen für ein oder kein Zeichen. Daneben stehen noch verschiedene Nachbarschaftsoperatoren zur Verfügung.
Im PatentExplorer wird eine im Expertenmodus der DPMA formulierte Anfrage beim Senden in IKOFAX-Syntax überführt.
Grundsätzlich spielt es keine Rolle, ob eine Anfrage an DEPATISnet in Experten- oder IKOFAX-Syntax verfasst worden ist.

DPMA Register

Experte

Die DPMA Register Experte-Suchmaske besteht aus einem Eingabefeld, in welchem der Suchstring aufgebaut werden kann und einer Unterstützung für den Anwender bei der Eingabe von Suchfeldern und Operatoren.
Eine Liste mit Suchfeldern, Operatoren und Erklärungen dazu finden Sie hier.

esp@cenet

Smart Search

Mit der EPA-SmartSearch steht auch für die esp@cenet-Datenbank eine Anfragemaske zum Formulieren von komplexeren Suchstrings zur Verfügung. Leider unterliegt auch die SmartSearch der Einschränkung, dass max. 4 Begriffe pro Suchfeld und insgesamt 21 Begriffe in einer Anfrage verwendet werden können.
Dennoch bieten sich im Vergleich zur Metarecherche (Basic) erweiterte Suchoptionen.
Neben der einfachen Rechtstrunkierung kann auch hier eine Wildcard für ein oder kein Zeichen und für genau ein Zeichen gesetzt werden.
Auch sind weitere Suchfelder (wie z.B. für die Suche nach Zitierungen oder unterschiedliche IPC-Informationen) verfügbar.
Suchbegriffe müssen in englischer Sprache eingegeben werden, damit ein korrektes Rechercheergebnis erzielt werden kann.
Eine wichtige Einschränkung ist die maximale Anzahl von 5 Klammernpaaren in einer Anfrage.

USPTO

PatFT

Die USPTO PatFT-Suchmaske besteht aus einem Eingabefeld, in welchem der Suchstring aufgebaut werden kann und einer Unterstützung für den Anwender bei der Eingabe von Suchfeldern und Operatoren.
Es können ausschließlich Patentveröffentlichungen (auch Designpatente) aus den USA recherchiert werden.
Auch in der Einzelrecherche für PatFT ist nur eine rechtsseitige Trunkierung möglich.
Als Hilfe bei der Formulierung der Recherche sind die wichtigsten Suchfelder aufgelistet. Eine vollständige Liste kann bei Bedarf unter http://www.uspto.gov/patft/help/helpadv.htmnachgeschlagen werden.

AppFT

Die USPTO AppFT-Suchmaske besteht aus einem Eingabefeld, in welchem der Suchstring aufgebaut werden kann und einer Unterstützung für den Anwender bei der Eingabe von Suchfeldern und Operatoren.
Es können ausschließlich Patentanmeldungen aus den USA recherchiert werden.
Auch in der Einzelrecherche für PatFT ist nur eine rechtsseitige Trunkierung möglich.
Als Hilfe bei der Formulierung der Recherche sind die wichtigsten Suchfelder aufgelistet. Eine vollständige Liste kann bei Bedarf unter http://appft.uspto.gov/netahtml/PTO/help/help.html nachgeschlagen werden.



dpmaregisterexperte